logotype

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 


Mo. 26. September '05, 22:10 Uhr - bei Neuburg

The same procedure as the last week...

   
    Morgens um 09.05 Uhr machten wir uns auf den Weg nach Neuburg an der
    Donau. Wieder mal ein Herbsttag wie aus dem Bilderbuch, und ich bin froh,
    daß es wieder losgeht.
    Mum kocht einfach so gut, daß ich Angst habe, der erste Läufer zu sein, 
    der auf 700 km zunimmt. Wir machten heute gutes Tempo und spulten
    die 24 km wie nichts runter, denn wir beide freuen uns jetzt auf unsere
    Fans and Friends in Nürnberg.
    Heute Nacht nächtigen wir auf einem Campingplatz direkt an der Donau, 
    und nach der Allgäuer Brotzeit und Weizenbier geht es um 22.00 Uhr ins
    Bett, um fit für den morgigen Tag zu sein. Leider sagt der Wetterbericht
    für morgen Regen an, aber wir trösten uns dann am Abend mit euren
    e-mails und Telefonaten.
 
    Bis morgen, Big Hug

    MANCHE ÄRGERN SICH DARÜBER, DAS DIE ROSEN DORNEN HABEN,
    ANDERE FREUEN SICH, DAS DIE DORNEN ROSEN HABEN. Alfred Mackels


 
Di. 27. September '05, 21:23 Uhr - Eichstätt

I'm singing in the rain, I'm happy again

Auch heut als die Sonne nicht gelacht,
hab ich ganz fest an Euch gedacht..
Ihr sitzt zu Hause und fiebert mit mir,
seid gewiss, Ihr habt meinen Dank dafür.
Ohne Euch hätt ich´s nicht bis hier geschafft,
Freunde geben einem immer wieder Kraft.
Wenn ich mal ganz tief unten bin,
und die Gefühle fahren Achterbahn,
weiß ich, Ihr steht alle hinter mir,
und ich immer auf Euch zählen kann.
Jeden Schritt von mir geh ich auch für Euch.
Ihr seid mein Pulsschlag, mein Herz und
meine Stimme, wenn ich Dad über Wald und
Wiesen scheuch.
Mum, das heiße Eisen, hat denn ersten
Stress auf meinen Reisen.
Ein Pflaster hier, ein Cremchen dort,
kochen, jeden Tag an einem anderen Ort.
Und ist ihr Tagwerk dann endlich vollbracht,
ist sie manchmal schon vorbei, die kurze
Nacht.
Dann geht’s sofort von vorne wieder los,
und denkt ach wären die in Berlin schon bloß.
Kevin arbeitet am Laptop wie zum Sklaven verdammter und
würde er sich nicht ab und zu bewegen,
könnte man meinen, er sei Beamter.
Er macht die Fotos, telefoniert und schickt e-mails in die ganze Welt,
toll wie er im Chaos den Überblick behält.
Ihr seht, bei uns ist alles beim alten, und die Dinge stehen nicht schlecht.
Na ja bei Kevin und mir ein wenig mit dem weiblichen Geschlecht...

Es grüßt euch herzlichst aus dem Hymer Bett - Euer TJ aus Eichstätt
2017  trj-fanclub.de  globbers joomla templates